Aktuelles

Die MGHs

powered ByGiro.com

Links

Die Bürgerstiftung
Träger des MGH

 

Freiwilligenagentur - Stuhr
Ehrenamtsbörse

 

Kita Löffelchen
Die kleine Kita im MGH

 

MGH - Stuhr Fahrenhorst
Das MGH im Ortsteil Fahrenhorst

 

CT - Varrel
PC Treff für Senioren

Aktuelles

Reisevortrag durch Zentralspanien

Auf Schritt und Tritt begegnen dem Reisenden beeindruckende Landschaften sowie malerische Städte, grandiose Schlösser und trutzige Burgen - faszinierende Zeugnisse spanischer Geschichte. Am Mittwoch, 29. November von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr nimmt Rolf Kasper im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 seine Gäste mit auf eine Bilder-Show mit Eindrücken von Zentralspanien. Zu sehen sind u.a. die hängenden Häuser in Cuenca, der Weg der Gesichter in Buendia, das Aquädukt und die historische Altstadt von Segovia sowie natürlich die faszinierende Metropole Madrid. Weiter geht die Reise über Avila mit seiner vollständig erhaltenen Stadtmauer bis hin in die Universitätsstadt Salamanca. Der Eintritt zu dem Reisebericht ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weiterer LINUX-Treff im MGH

Seit Anfang des Jahres wird im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH) in der Bremer Str. 9 7. November ein weiterer Treff, der jeweils immer dienstagabends von 19.00 – 20.30 Uhr stattfindet. „LINUX ist ein modernes Betriebssystem, mit dem auch älteren Computern neues Leben eingehaucht werden kann“, erzählt Joachim Busse, ehrenamtlicher Leiter der Veranstaltungen. „Auch zehn Jahre alte Rechner laufen unter LINUX wieder wie Rennpferde. Es zeichnet sich durch hohe Sicherheit aus - Viren, Würmer und Trojaner haben kaum eine Chance. Meiner Meinung nach steht es anderen Betriebssystemen in nichts nach.“ Eine große Gemeinde von Enthusiasten entwickelt LINUX ständig weiter und so kann es als freies Betriebssystem im Internet angeboten werden. Busse unterstützt alle Interessenten bei der Installation des Programmes und beantwortet Fragen rund um das Thema.

Weiterlesen: Weiterer LINUX-Treff im MGH

Neuer Handykurs im MGH

Ein neues Smartphone - und was nun? Wer sich das fragt, ist im neuen Android- Handykurs im Mehr-Generationen-Haus in der Bremer Str. 9 genau richtig. Die Veranstaltung startet am Donnerstag, 23. November und läuft über vier Wochen immer donnerstags von 15.00 bis 16.30 Uhr. Dabei werden in kleinem Kreis Fragen rund um die Benutzung des Smartphones und dem Betriebssystem „Android“ beantwortet. „Der Workshop richtet sich an Menschen jeden Alters mit keinen oder wenig Vorkenntnissen im Umgang mit dem Handy“, betont die Leiterin der Veranstaltung Jana Sternagel. Themen sind das Installieren von Apps aus dem Play Store, das Erstellen von WLAN-Verbindungen, Termineinrichtungen im Kalender, Fotografieren und vieles mehr. „Aber letztlich kommt es auf die Fragen und Bedürfnisse der Teilnehmer an“, so Sternagel. Die Kursgebühr beträgt 30 Euro. Nähere Infos und Anmeldungen unter Tel. 0421 – 80 60 98 74 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Open-Office-Treff im MGH

Open Office ist ein freies Software-Paket, das verschiedene Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und zum Zeichnen beinhaltet. Das Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Straße 9 bietet ab sofort einen Computer-Treff an, bei dem es um Themen rund um diese kostenlose Büro-Software geht. Immer montags von 14.00 bis 15.30 Uhr steht Achim Busse, ehrenamtlicher Leiter der Veranstaltung, Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite, die Fragen zu dem einfach zu bedienenden Programm haben. Tabellen erstellen, Texte schreiben, Bilder in Dokumente einfügen – das und vieles mehr ist mit dieser Software möglich, die direkt aus dem Internet heruntergeladen werden kann. „Für die Teilnahme sind nur ein Laptop, das Aufladekabel, eine Maus und gute Laune nötig. Und die Installation der Software kann bei Bedarf vor Ort erfolgen“ erklärt der Brinkumer. „Der Treff richtet sich an Menschen jeden Alters und setzt keine Vorkenntnisse voraus – der Umgang mit der Tastatur und ggf. der Maus sollte allerdings bekannt sein“ so Busse. Die Kosten pro Teilnahmetag belaufen sich auf 3 € - ein Getränk nach Wahl ist inklusive. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Die Tudors und die Kirche in England“

Vortrag im MGH

Wer hat nicht schon einmal von ihnen gehört: Die Tudors in England! – Das sind vor allem Heinrich VIII., der sechs Ehefrauen hatte, von denen er zwei hinrichten ließ, und Elisabeth I., die zum Schrecken ihres gesamten Hofstaates starrköpfig beschloss, ledig zu bleiben. 500 Jahre ist es her, dass die Launen und Eitelkeiten jener Könige und Königinnen das Land von Grund auf umgekrempelten, was schlussendlich zum Bruch zwischen England und der mächtigen Kirche in Rom führte. Ein Brexit der besonderen Art!

Das Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 bietet in diesem Monat einen etwas anderen Beitrag zum Jahr der Reformation: Am Samstag, 18. November um 18.30 Uhr findet dort ein Vortrag mit dem Titel „Die Tudors und die englische Kirche“ statt. Die Referentin Iris Krane, Dozentin für Englisch an der VHS Marburg, ist in Stuhr bereits durch ihre Präsentationen über Schottland bekannt. Diesmal jedoch widmet sie sich einem völlig anderen Thema, so das Haus.

Weiterlesen: „Die Tudors  und die Kirche in England“

Was hat die Seele mit unserem Gewicht zu tun?

Vortrag „Psychosomatische Energetik 

Zu hohes Körpergewicht führt oft - vor allem bei Frauen - zu Unzufriedenheit. Der Körper weigert sich hartnäckig, die Kilos loszulassen und wenn man ihm mühselig einige abgerungen hat, sind sie schneller wieder da, als man gucken kann.

Warum ist es so schwer, Lebens- und Essensgewohnheiten zu ändern?

Bei ihrem Vortrag am Freitag, 17. November 2017 um 17.00 Uhr im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 stellt die Heilpraktikerin Birgit Zillmann die alternative Behandlungsform „Psychosomatische Energetik“ vor. Diese Methode geht davon aus, dass wir Menschen unbewusst schon in unserer frühesten Kindheit quasi „programmiert“ werden. Wir haben Verhaltensweisen erlernt, die uns nicht nur bei der Ernährungsumstellung, sondern auch in unzähligen anderen Situationen daran hindern, neue Wege zu gehen. Die Psychosomatische Energetik hat es sich zum Ziel gesetzt, diese Störprogramme zuerkennen und aufzulösen. Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen unter Telefon 0421- 89 13 69.

Filmische Reise auf dem Mekong

Am Freitag, 16. November ab 19.00 Uhr, lädt Gert Zittlosen zu einer filmischen Reise auf dem Mekong ins Mehr-Generationen- Haus Stuhr- Brinkum, Bremer Str. 9, ein. Der Stuhrer Hobbyfilmer nimmt seine Gäste mit auf seine Reise von Ho-Chi-Minh-Stadt (früher Saigon) in Vietnam nach Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas. Die Tour führt durch die einzigartige Insellandschaft des Mekong-Deltas und zu den kulturellen Höhepunkten der großen Städte. Weiter geht die Reise auf dem Mekong stromaufwärts durch Vietnam und Kambodscha. Dabei werden nicht nur abgelegene Siedlungen, sondern auch beeindruckende Tempel in Ho-Chi-Minh Stadt und Phnom Penh besichtigt. Die Zuschauer lernen die schwimmenden Häuser in Chau Doc kennen, in denen der Pangasius-Fisch gezüchtet wird, und können zu sehen wie Puffreis und Kakao-Pralinen hergestellt werden. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen unter 80 60 98 74.

Foto-Ausstellung Norwegen

„Wilfrieds Norwegen“ – so ist die neue Fotoausstellung betitelt, die am Sonntag, 12. November um 15.00 Uhr im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH) in der Bremer Str. 9 eröffnet wird. Die Fotogruppe Bremen zeigt Bilder ihres vor zwei Jahren verstorbenen Mitglieds Wilfried Meins. Meins hatte schon seit Längerem geplant, seine Urlaubsfotos, die dort entstanden sind, „wo er am glücklichsten war“, im MGH zu zeigen. Er wollte damit die Ausstellungsbesucher an seiner Begeisterung für dieses Land teilhaben lassen. Die Fotogruppe Bremen hat nun eine Auswahl seiner Bilder gedruckt und präsentiert sie jetzt zum Gedenken an ihren Freund. Die Eröffnungsrede hält Dr. Rolf Eckenroth, ebenfalls Mitglied der Gruppe. Im Anschluss gibt es - wie immer im MGH - Kaffee, Tee und selbst gebackenen Kuchen im Begegnungscafé. Die Bilder sind bis zum 28. Februar 2018 im MGH zu den normalen Öffnungszeiten des Hauses von 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr sowie an Sonderterminen zu sehen.

Wege in die Leichtigkeit

Workshop-Reihe im MGH

Am Freitag, 10. November von 18.00 bis 19.30 Uhr startet Susanne Riekers im Mehr-Generationen-Haus in der Bremer Str. 9 ihre Workshop-Reihe „Wege in die Leichtigkeit“. Ziel der Veranstaltung ist es, in Einklang mit sich selbst zu leben, überlieferte Überzeugungen mit negativen Auswirkungen hinter sich zu lassen und „Glaubenssätze“, die man sich im Laufe des Lebens selbst angeeignet hat, zu überwinden.

Am ersten Abend geht es um das Thema „Selbst-Liebe“. In ihrem Vortrag gibt Riekers Impulse, sich mit der Liebe zu sich selbst näher auseinander zu setzen. „Denn die Selbstakzeptanz ist die Grundlage für ein Leben in Leichtigkeit, Fülle und Freude“, so die Referentin. „Uns darf klar sein, dass wir ein Leben, das wir in Liebe führen, und hier ist wirklich zunächst die ‚Eigenliebe‘ gemeint, uns in einen größeren Fluss bringen kann, als wir je für möglich gehalten haben.“ Ergänzt wird die Veranstaltung durch Achtsamkeitsübungen und eine geführte Meditation.

Der zweite Vortrag mit dem Thema „Generationslasten“ findet am Freitag, 1. Dezember, der dritte zum Thema „Glaubenssätze auflösen“ am 8. Dezember jeweils von 18.00 bis 19.30 Uhr statt. Dabei geht es um blockierende Verhaltensweisen, die über Generationen hinweg weitergegeben und gelebt wurden, bzw. um selbst geschaffene Über­zeugungen.

Die Kosten pro Abend betragen 10 Euro. Nähere Auskünfte bei Susanne Riekers unter Tel. 0421 – 809 12 12.

Bilderreise durch Südfrankreich

Am Donnerstag, 9. November um 18.30 Uhr zeigt Rolf Kasper im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum, Bremer Str. 9 Eindrücke seiner Rundreise durch Südfrankreich. Der Tourenradler Rolf Kasper nimmt seine Gäste zunächst mit zu einem der schönsten Kanäle Europas, dem Canal du Midi, ausgezeichnet als UNESCO Weltkulturerbe. Er führt von Toulouse über rund 300 Kilometer mit zahllosen Brücken, Aquädukten, über 90 Schleusen und 42000 Platanen nach Sete - eine Reise durch die Historie des Kanalbaus im 17 Jahrhunderts. „Städte mit zahllosen historischen Kostbarkeiten säumen seine Ufer. Burgen, Schlösser und Paläste reihen sich wie Perlen an einer Kette aneinander“, so Kasper. Anschließend geht es zu den Highlights im Herzen der Provence. Duftende Lavendelfelder, betörende Farben, zauberhafte Landschaften und malerische Städte mit ihren bunten Märkten erwarten die Zuschauer. Auch der Stierkampf in Arles und das imposante römische Amphitheater darf nicht fehlen. Der Eintritt zu dem Reisebericht ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Weckmänner für den Martinsumzug

Auch in diesem Jahr lädt das Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH) in der Bremer Str. 9 wieder kleine Bäcker ab 9 Jahren zum Weckmännerbacken ein. Am Samstag, 4. November von 10.00 bis 13.00 Uhr wird gemeinsam mit ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern der Ofen im MGH angeheizt. Rosinenaugen und Pfeifen dürfen den Weckmännern natürlich nicht fehlen. Das fertige Gebäck wird der evangelischen Kirchengemeinde für den diesjährigen Martinsumzug am 10.11.2016 gestiftet. Die Teilnahme am Back-Tag, bei dem auch dieses Mal das Naschen wieder ganz groß geschrieben wird, ist kostenlos. Um Anmeldung unter 80 60 98 74 wird gebeten.

Lesung „Lebenscoaching mit höherer Perspektive“

Die Autorin Ute Herzog stellt am Donnerstag, 2. November 2017 um 18.30 Uhr im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 ihr Buch „La Vida – Lebenscoaching mit höherer Perspektive“ vor. Die Bassumerin stellt darin unter dem Motto „Psychologische Beratung und christliche Werte für Gesundheit, Beziehungen und Beruf“ dar, wie man für sich und andere ein besseres Verständnis erlangen kann. „Einfach geschrieben und trotzdem voller Tiefgang soll das Buch helfen, Hürden des Lebens zu überwinden und in innerer Freiheit zu leben“, so die Autorin. Im Anschluss an die Lesung ist Raum für Fragen und Diskussionen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Geschenkeschachteln-Basteln für Kinder

Kinder ab sechs Jahre sind wieder herzlich eingeladen am Freitag, 2. November von 16.00 bis 17.30 Uhr im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 am „Bastel-Nachmittag mit Kindern“ teilzunehmen. Dieses Mal basteln wir Schachteln in verschiedenen Größen für kleine Geschenke, Gutscheine oder Einladungen. Mit Schleifen oder Stickern verziert, wird jedes Präsent zum Hingucker.

Die Veranstaltung “Basteln mit Kindern“ findet regelmäßig jeden ersten Freitag im Monat statt. Der Kostenbeitrag für das Material beträgt 2,50 €. Zur besseren Planung wird um Anmeldung unter Tel.: 0421/ 80 60 98 74 gebeten. Begleitpersonen können in dieser Zeit im Begegnungscafé des Hauses Kaffee trinken und selbst gebackenen Kuchen genießen.

Vortrag „Energetische Raumreinigung“

Am Freitag, 20. Oktober von 18.00 bis 19.00 Uhr informiert Susanne Riekers im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum, Bremer Str. 9 über die energetische Haus- und Grundstücksheilung nach Vikara Vastu. „Jede Form von Materie schwingt. Durch Magnetgitter, Wasseradern oder sogar durch gespeicherte Gefühle von früheren Bewohnern wird die natürliche Frequenz der Schwingungen negativ beeinflusst“, erzählt Riekers. „Jeder hat schon einmal einen Raum betreten, in dem „dicke Luft“ herrscht. Und so, wie wir unsere Wohnräume von Staub befreien, so werden durch Home Clearing negative Energien harmonisiert und letztlich aufgelöst.“ Eine Anmeldung zu diesem Vortrag ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.

Vortrag nicht nur für Diabetiker!

Am Freitag, 13. Oktober um 15.00 Uhr informiert Delia Brox, Geschäftsführerin der Tesinma GmbH im Mehr-Generationen-Haus-Stuhr-Brinkum in der Bremer Straße 9 über „Teff – das kleinste Getreide der Welt“. Im Rahmen des Diabetes Gesprächskreises, der jeden 2. Freitag um 15 Uhr im MGH stattfindet werden die Vorteile des „Winzlings“ erörtert. 150 Körner dieser Zwerghirse entsprechen der Größe eines einzelnen Weizenkorns. „Aber so klein die Körner auch sind, in ihnen steckt eine geballte Ladung Gesundheit. Leichte Verdaulichkeit und einen hohen Mineral- und Nährstoffgehalt machen aus Teff eine ideale Schon- und Heilnahrung“, schildert Fr. Brox. Der tiefe Glykämische Index dieses Getreides sei ideal für Diabetiker, welche auf einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel achten müssen. Die Einsatzmöglichkeiten in der Küche seien nahezu grenzenlos. Teff ist damit eine tolle Alternative zu anderen Getreidesorten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Filmische Reise durch Vietnam

Am Donnerstag, 12. Oktober ab 19.00 Uhr lädt Gert Zittlosen zu einer filmischen Rundreise durch Vietnam ins Mehr-Generationen- Haus Stuhr Brink um, Bremer Str. 9 ein. Der Stuhrer Hobbyfilmer nimmt seine Gäste mit in eines der schönsten Länder Asiens. Die Reise beginnt in der Hauptstadt Hanoi. Dort ist u.a. die traumhafte Halong-Bucht mit ihren unzähligen Inseln sowie der besonders gut erhaltene Präsidentenpalast zu bestaunen. Weiter geht es durch die Städte Hoi An, Da Nang, Saigon und die Kaiserstadt Hue. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen unter 80 60 98 74.

Dr. von der Leyen besucht MGH Stuhr-Brinkum

Daniela Gräf und Thomas Schaumlöffel konnten am Freitag, 1. September 2017 die Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen begrüßen, die kam um zu sehen, was aus „Ihrem MGH“ geworden ist. Schließlich war sie es, die als Niedersächsische Sozialministerin 2003 die MGHs gegründet und als Bundesfamilienministerin das Konzept der MGHs auf ganz Deutschland ausgeweitet hat.

Es war nicht ihr erster Besuch. Als das MGH Stuhr-Brinkum im Jahr 2005 an den Start ging, war sie bei der Feierstunde mit dabei und im Jahr 2009 erfolgte ein weiterer Besuch.

Nach einer Führung durch das Haus, mit den Stationen

neu restaurierte Küche,

"Mitarbeiter-Baum“, an dem Fotos der ca. 100 ehrenamtlichen Helfer des Hauses hängen

Kinderkrippe „Löffelchen“

Begegnungscafé, in dem sie mit den Gästen des „Mittagstisches – nicht nur für Senioren“ plauderte

Seminarraum, in dem sie mit den Teilnehmern des „Französischen Frühstücks“ auf Französisch sprach

wurde in der Backstube gemeinsam mit Gästen sowie einigen Ehrenamtlichen des Hauses ein kleiner Imbiss genommen und Ehrenamtliche hatten Gelegenheit ihre Projekte vorzustellen.

So z.B.:

Herrmann Hattermann, stellvertretend für ca. 10 Ehrenamtliche, die Azubis v.a. bei schulischen Belangen coachen

Christa Franzen, stellvertretend für ca. 15 Ehrenamtliche, die Kinder bei den Hausaufgaben und als Lesepaten unterstützen

Oliver Müller, Leiter des neuen Gesprächstreffs für „Andersliebende“

Nour Alosman, stellvertretend für eine Gruppe Jugendlicher, die einen Spieletreff für Kinder aus aller Welt im MGH betreiben.

 

Ursula von der Leyen freute sich über den Geist des Zusammenhaltes der Generationen hier und betonte mehrfach, dass sie auf jeden Fall wiederkäme.

Filmische Reise durch Lettland und Litauen

Am Donnerstag, 14. September ab 19.00 Uhr lädt Gert Zittlosen zu einer filmischen Rundreise durch die Baltischen Staaten Lettland und Litauen ins Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brink um in der Bremer Str. 9. Der Stuhrer Hobbyfilmer zeigt die prachtvollen alten Jugend­stilhäuser der lettischen Hauptstadt Riga und das pulsierende Großstadtleben. In Vilnius, der spätbarocken Hauptstadt Litauens, hat er u.a. Impressionen aus der Wasserburg Trakai sowie dem Freilichtmuseum Rumsiskes und dem Berg der Kreuze eingefangen. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen unter 80 60 98 74.

Werder-Flohmarkt

Werder-Flohmarkt rund um das Mehr-Generationen-Haus

Auch dieses Jahr findet wieder am Sonntag, den 10. September 2017 von 8.30 bis 14.00 Uhr rund um das Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 ein Flohmarkt speziell für Werder-Fan-Artikel statt. Alle Interessierten sind eingeladen, nach Herzenslust zu stöbern und Gleichgesinnte zu treffen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Ab 8.30 Uhr kann in der historischen Backstube gefrühstückt werden. Wer selbst Werder-Artikel verkaufen möchte, kann sich bis zum 5. September anmelden und einen Standplatz reservieren. Der Standplatz von einem Meter kostet 2,50 €. Diese Einnahmen kommen den sozialen Projekten des Hauses wie z.B. dem „Mittagstisch für Senioren“ zugute. Nähere Informationen und Anmeldungen unter Tel. 80 60 98 74 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt im Büro des MGHs.

adresse1

adresse2

adresse3