Aktuelles

Die MGHs

powered ByGiro.com

Links

Die Bürgerstiftung
Träger des MGH

 

Freiwilligenagentur - Stuhr
Ehrenamtsbörse

 

Kita Löffelchen
Die kleine Kita im MGH

 

MGH - Stuhr Fahrenhorst
Das MGH im Ortsteil Fahrenhorst

 

CT - Varrel
PC Treff für Senioren

Aktuelles

Henne und Ei

Hühner und Küken, die aus dem Ei schlüpfen, gehören schon seit langem zu den Symbolen für Frühling und Ostern.

Am Freitag, 2. März wird dieses Thema beim „Basteln mit Kindern ab 6 Jahren “ im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH), Bremer Str. 9 aufgegriffen. Von 16.00 bis 17.30 Uhr basteln ehrenamtliche Helfer mit den Kindern aus Tonpapier, Kleber, Buntstiften und Federn farbenfrohe Osterfiguren – ein Schmuck für jedes Fenster.

Das „Basteln mit Kindern“ findet immer am ersten Freitag im Monat von 16.00 bis 17.30 Uhr. Der Kostenbeitrag für das Material beträgt 2,50 €. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel.: 80 60 98 74. Begleitpersonen können in dieser Zeit im Begegnungscafé des Hauses eine Tasse Kaffee und selbst gebackenen Kuchen probieren.

Vortrag im MGH „Patientenverfügung – aus pflegerischer Sicht“

Die Würde des Menschen ist unantastbar! – Das beinhaltet das Recht eines jeden, sein Leben individuell zu gestalten und eigene Entscheidungen zu treffen. Was geschieht jedoch, wenn man dazu einmal nicht mehr in der Lage ist? Mit diesem wichtigen Thema befasst sich ein Vortrag mit dem Titel „Die Patientenverfügung – aus pflegerischer Sicht“, der am Donnerstag, 1. März von 18.30 bis 20.00 Uhr im MGH Stuhr-Brinkum stattfindet.

Die Referentin, Sabrina Zühlsdorf (37 Jahre) aus Weyhe, arbeitet als Pflegedienst­leiterin in einer Einrichtung für außerklinische Intensivpflege. Sie ist vertraut mit der Vielzahl möglicher Situationen, in die ein Mensch geraten kann, und weiß daher, wie schwierig es oft ist, eine Patientenverfügung treffend zu artikulieren.

Weiterlesen: Vortrag im MGH „Patientenverfügung – aus pflegerischer Sicht“

Englisch lernen ohne Buch

Englisch lernen ohne Buch, ohne Lehrer, ohne einen Kurs zu besuchen − geht das? „Natürlich!“, sagen die Teilnehmer der offenen English Conversation Group, die sich jeden Donnerstagabend von 19.00 bis 20.30 Uhr im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH) in der Bremer Str. 9 treffen. Für sie ist Englisch vor allem eines: eine tolle Sprache. Und eine Sprache will gesprochen werden, denn Übung macht den Meister.

Wie unterschiedlich die Teilnehmer der Gruppe sind, zeigt schon der Altersunterschied: der Jüngste ist 20, die Älteste 80 Jahre alt. Bei ihren Treffs wird weder Present Perfect gepaukt, noch werden unregelmäßige Verben auswendig gelernt. Vielmehr redet man in fröhlicher Runde miteinander, wobei sich die Gäste gegenseitig mit Grammatik und Vokabeln unterstützen. Ob sie Anfänger, Fortgeschrittene oder Muttersprachler sind, spielt dabei keine Rolle.

Weiterlesen: Englisch lernen ohne Buch

iPhone-Workshop für Anfänger im MGH

Aufgrund der ungebrochenen Nachfrage findet im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 am Samstag, 24. Februar von 14.00 bis 17.00 Uhr ein weiterer iPhone-Workshop für Anfänger statt.

„Die Art der Bedienung und die vielfältigen Möglichkeiten heutiger Smartphones unterscheidet sich sehr von den alten Handys“, sagt Uwe Schaper, Leiter der Veranstaltung. „Oft haben vor allem Senioren Probleme, sich an die neue Technik zu gewöhnen.“ Im kleinen Kreis und in gemütlicher Atmosphäre beantwortet er Fragen zum iPhone 5, 6 und 7 und dem Betriebssystem iOS 10 und 11.

„Themen sind die Bedienung und Funktion des Telefons, das Laden von Apps, das Erstellen von WLAN-Verbindungen z.B. in Hotels, die Pflege von Kontakten, Kalenderfunktionen, Fotografie, WhatsApp und vieles mehr. Aber letztlich kommt es auf die Fragen und Bedürfnisse der Teilnehmer an.“

Die Kursgebühr beträgt 20 € teilt das Haus mit. Bitte die Pin für das Telefon und, wenn vorhanden, die Apple ID und das Passwort mitbringen. Nähere Infos und Anmeldungen bitte unter Tel. 0421 - 80 60 98 74.

Was hat die Seele mit unserem Gewicht zu tun?

Vortrag „Psychosomatische Energetik“
Zu hohes Körpergewicht führt oft - vor allem bei Frauen - zu Unzufriedenheit. Der Körper weigert sich hartnäckig, die Kilos loszulassen und wenn man ihm mühselig einige abgerungen hat, sind sie schneller wieder da, als man gucken kann.
Warum ist es so schwer, Lebens- und Essensgewohnheiten zu ändern?
Bei ihrem Vortrag am Freitag, 23. Februar 2018 um 17.00 Uhr im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 stellt die Heilpraktikerin Birgit Zillmann die alternative Behandlungsform „Psychosomatische Energetik“ vor. Diese Methode geht davon aus, dass wir Menschen unbewusst schon in unserer frühesten Kindheit quasi „programmiert“ werden. Wir haben Verhaltensweisen erlernt, die uns nicht nur bei der Ernährungsumstellung, sondern auch in unzähligen anderen Situationen daran hindern, neue Wege zu gehen. Die Psychosomatische Energetik hat es sich zum Ziel gesetzt, diese Störprogramme zu erkennen und aufzulösen. Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen unter Telefon 0157 89 65 14 42.

Begegnungen bei Kaffee, Tee und selbst gebackenem Kuchen

Am Sonntag, 18. Februar von 14.30 – 17.30 Uhr sind im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH), Bremer Str. 9 wieder die Pforten des Sonntagscafés geöffnet. Hier können die Gäste in entspannter Atmosphäre plaudern, nette Menschen kennen lernen oder einfach die Seele baumeln lassen. Bei selbst gebackenen Torten informiert Astrid Kaluza, Leiterin des Sonntagscafés, gerne auch über die vielfältigen Sprach-, Spiel- und Entspannungs­angebote im Mehr-Generationen-Haus und über die Möglichkeiten, sich selbst ehrenamtlich einzubringen. Nähere Infos unter Tel. 0421 – 80 60 98 74.

Faschingsclown basteln

Im Februar erreicht die Faschingszeit mit den Prunksitzungen und Karnevals­umzügen ihren Höhepunkt. Viele Menschen verkleiden sich hierfür mit Kostümen und Masken, gerne auch als Clown. Am Freitag, 2. Februar, wird dieses Thema beim „Basteln mit Kindern ab 6 Jahren “ im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH), Bremer Str. 9, aufgegriffen. Von 16.00 bis 17.30 Uhr basteln ehrenamtliche Helfer mit den Kindern aus Seidenpapier, Wolle, Stoffresten und viel Fantasie einen bunten Faschingsclown.

Das „Basteln mit Kindern“ findet immer am ersten Freitag im Monat von 16.00 bis 17.30 Uhr. Der Kostenbeitrag für das Material beträgt 2,50 €. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel.: 80 60 98 74. Begleitpersonen können in dieser Zeit im Begegnungscafé des Hauses eine Tasse Kaffee und selbst gebackenen Kuchen probieren.

Diabetes-Selbsthilfegruppe tagt wieder im MGH

In Deutschland gibt es aktuell mehr als sechs Millionen Diabetiker. Selbsthilfe­gruppen spielen für Menschen mit dieser chronischen Krankheit eine wichtige Rolle. Im Mehr-Generationen-Haus Stuhr Brinkum, Bremer Str. 9 trifft sich immer am zweiten Freitag im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr der Diabetes-Typ 2-Gesprächskreis. Er wird organisiert und geleitet von der Deutschen Diabeteshilfe, Landesverband Bremen e.V. Das nächste Treffen findet am Freitag, 12. Januar statt. Aber die Gruppe ist nicht nur Anlaufstelle für die Betroffenen selbst, sondern auch für deren Angehörige. Hier können Probleme untereinander besprochen, Erfahrungen ausgetauscht und aktuelle Themen diskutiert werden. Dabei kommen das gesellige Beisammensein und das gemeinsame Erlebnis nicht zu kurz. Selbsthilfearbeit bedeutet somit praktische Lebenshilfe sowie gegenseitige emotionale Unterstützung und Motivation bei der Bewältigung dieser vielseitig belastenden Stoffwechsel­er­krankung. Nähere Informationen zur Veranstaltung unter 80 60 98 74.

Meditation im Alltag

Ab Donnerstag, dem 1. Februar findet im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 wieder ein neuer Meditationskurs für den Alltag statt. Ziel ist es, durch verschiedene Methoden, wie Atem- oder Bewegungsmeditation, zur inneren Ruhe und Balance zu kommen. „Meditieren hilft Stress abzubauen, Energie zu tanken und das Immunsystem zu stärken. Letztendlich macht es uns ausgeglichener, klarer und fördert dadurch unsere Gesundheit“, weiß die Kursleiterin Susanne Riekers aus der Praxis Artemis in Brinkum. Die Kurse sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Sie laufen über sechs Abende, immer donnerstags von 19.00 bis 20.30 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 72 Euro. Anmeldung und nähere Informationen bei Susanne Riekers unter Tel.: 0421/ 809 12 12 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weiterer iPhone-Workshop im MGH

Wegen der großen Nachfrage findet im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 am Samstag, 27. Januar von 14.00 bis 17.00 Uhr ein weiterer iPhone-Workshop statt. Im kleinen Kreis und der gemütlichen Atmosphäre der Backstube des Hauses beantwortet der Leiter der Veranstaltung Uwe Schaper Fragen zum iPhone 5, 6 und 7 und dem Betriebssystem iOS 10 und 11. „Der Workshop richtet sich an Menschen jeden Alters und setzt keine Kenntnisse voraus“, betont er. „Mögliche Themen sind das Laden von Apps, das Erstellen von WLAN-Verbindungen z.B. in Hotels, die Pflege von Kontakten, Kalenderfunktionen, Fotografie und vieles mehr. Aber letztlich kommt es auf die Fragen und Bedürfnisse der Teilnehmer an.“ Die Kursgebühr beträgt 20 € teilt das Haus mit. Bitte die Pin für das Telefon und, wenn vorhanden, die Apple ID und das Passwort mitbringen. Nähere Infos und Anmeldungen bitte unter Tel. 0421 - 80 60 98 74.

Begegnungen bei Kaffee, Tee und Krüllkuchen

Am Sonntag, 21. Januar von 14.30 – 17.30 Uhr sind im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH), Bremer Str. 9 wieder die Pforten des Sonntagscafés geöffnet. An diesem Tag stehen neben selbst gebackenen Torten auch die traditionellen Krüllkuchen auf dem Programm. Krüllkuchen sind hauchdünne mit dem Hörnchen-Eisen gebackene Waffeln, die man gefüllt serviert und in Ostfriesland gern zu Beginn des neuen Jahres isst. Astrid Kaluza, Leiterin des Sonntagscafés, informiert gerne auch über die vielfältigen Sprach-, Spiel- und Entspannungs­angebote im Mehr-Generationen-Haus und über die Möglichkeiten, sich selbst ehrenamtlich einzubringen. Nähere Infos unter Tel. 0421 – 80 60 98 74.

Infoveranstaltung „Artgerechte Haltung von Kaninchen“

Mit ihren großen Knopfaugen, den langen Ohren und dem weichen Fell sehen sie richtig putzig aus - kein Wunder, dass Kaninchen als Haustiere so beliebt sind. Aber was muss alles beachtet werden, um sie möglichst artgerecht zu halten? Thomas Schürzeberg, Mitarbeiter im Projekt „Kaninchen EU“, informiert an zwei Abenden im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 über die Bedürfnisse von Kaninchen, deren richtige Ernährung und ihr typisches Verhalten. Der erste Abend findet statt am Freitag, 19. Januar von 18.00 bis 21.00 Uhr, der zweite am Freitag, 26. Januar von 18.00 bis 21.00 Uhr. „Die Abende bauen inhaltlich aufeinander auf, können aber auch einzeln besucht werden“, so Schürzeberg. „Sie sind aber nicht nur für Kaninchenhalter gedacht, sondern auch für alle, die es gerne werden möchten. Und auch erfahrene Kaninchenbesitzer hören sicherlich noch Neues über die entzückenden Langohren.“ Anmeldungen bei Kaninchen EU unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0421/ 68 42 802.

Zum Flyer

Zurück aus dem Urlaub

Der PC-Treff des Mehr-Generationen-Hauses Stuhr-Brinkum im Lohmann-Haus in der Bremer Str. 29 ist aus den Ferien zurück. Ab Mittwoch, den 17. Januar findet die Veranstaltung wieder wie gewohnt statt: Im kleinen Kreis und entspannter Atmosphäre werden immer mittwochs von 9.30 – 11.00 Uhr Grundkenntnisse am PC vertieft und spezielle Fragen z.B. zum Thema Anlegen von Ordnern, Bildbearbeitung, E-Mailen oder Skypen behandelt. Für einen Kostenbeitrag von 3 € pro Vormittag stehen Kaffee und Kaltgetränke für die Gäste bereit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Computer-Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, mit dabei zu sein. Nähere Auskünfte dazu werden gerne unter 0421 – 80 60 98 74 erteilt.

Auf Winnetous Spuren

- Eine filmische Reise durch Dalmatien -

Dalmatien, der Sonnenbalkon Europas − bei dieser Witterung genau das richtige Thema für einen interessanten Filmabend! Am Donnerstag, 11. Januar um 19.00 Uhr entführt Hobbyfilmer Gert Zittlosen im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 seine Zuschauer wie gewohnt in einen besonderen Winkel unserer Welt, diesmal in den malerischen Süden Kroatiens. Fast 1200 km erstreckt sich die wilde, zerklüftete Küstenlandschaft Dalmatiens entlang der Adria. Ihr vorgelagert sind über 900 Inseln, Klippen und Felsen. Neben zahlreichen Kulturdenkmälern aus römischer und venezianischer Zeit findet man hier noch einzigartige Naturparadiese. Eines davon ist der Krka Nationalpark mit seinen Wasserfällen, Höhlen und Seen, dessen einzigartige Naturschönheiten viele von uns bereits auf der großen Leinwand bewundern konnten: in den Schluchten der Krka nämlich wurden in den 1960er Jahren die Winnetou-Verfilmungen gedreht. Nördlich davon liegt der Nationalpark Plitvicer Seen, der flächenmäßig größte und zugleich älteste Nationalpark Kroatiens, bekannt für seine kaskadenförmig angeordneten Seen. Weiter geht die Reise nach Zadar und Sibenik. Diese romantischen Städtchen vor der dramatischen Kulisse der dalmatinischen Küstengebirge blicken auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurück. In der Hafenstadt Zadar gibt es seit Juli 2005 die berühmte Meeresorgel, bei der Musik durch Wellenbewegungen erzeugt wird. Meereswellen pressen Luft in die Orgelpfeifen, und je nach Wellengeschwindigkeit und Pfeifengröße können so verschiedene Töne erzeugt werden. Zittlosen besucht mit seinen Gästen auch das mittelalterliche Sibenik. Es besitzt zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Baudenkmäler, darunter die prachtvolle Kathedrale des heiligen Jacob, Weltkulturerbe der UNESCO. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

„Heiligabend mit Freunden“

Am Heiligabend sollte niemand allein sein! − Das meint auch das Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH) in der Bremer Str. 9 und lädt deshalb am 24. Dezember um 18.00 Uhr zu einem „Heiligabend mit Freunden“ ein. Ein festlicher Abend soll es werden, ein Abend zum Wohlfühlen, Speisen und zum gemeinsamen Feiern. Angestoßen wurde das Projekt von einem der ehrenamtlichen Helfer.

Rolf Neuner, 72 und Rentner, ist seit beinahe zehn Jahren in den unterschiedlichsten Funktionen im MGH tätig. Er ist Fahrer beim Mittagstisch für Senioren, Handwerker im Haus und außerdem als Kuchenbäcker beliebt. Seine Tochter Katja, 32, begleitete ihn einige Male bei seiner Arbeit − und zusammen hatten sie eine wundervolle Idee. „Wir möchten Menschen zusammenzubringen, die den Heiligabend nicht allein, sondern lieber in großer, bunter Runde genießen wollen“, sagt Katja Neuner, die als Eventmanagerin in Ratingen arbeitet. Diese Idee setzte sie auch gleich in die Tat um, sprach mit Freunden aus Stuhr und Umgebung und motivierte sie, gemeinsam mit ihr in der Küche des MGH ein Festessen zu bereiten.

Weiterlesen: „Heiligabend mit Freunden“

Adventssingen im Mehr-Generationen-Haus

Unter dem Motto „Zimtsterne mit Musik“ lädt das Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 am Donnerstag, 14. Dezember Jung und Alt zu einem ganz besonderen Adventscafé ein: Von 15.00 bis 17.00 Uhr verzaubert der „MeLodia-Chor“ die Gäste mit Advents- und Weihnachtsliedern zum Zuhören und Mitsingen. Unter der Leitung der Kirchenmusikerin Daniela Staiger werden sowohl klassische Stücke dargeboten, als auch die bekannten und beliebten Weihnachts­lieder, die jeder noch aus der Kinderzeit kennt. Das gemütliche Zusammensein und Plaudern in der historischen Backstube des Hauses kommt dabei natürlich nicht zu kurz. Bei Kerzenschein, Kaffee und selbst gemachtem Kuchen ist wie immer für das leibliche Wohl gesorgt. Der Eintritt ist frei – jeder, der Freude am Singen oder an festlicher Musik zur Weihnachtszeit hat, ist eingeladen dabei zu sein. Auch Kinder sind herzlich willkommen. Und selbstverständlich werden auch die Zimtsterne nicht fehlen.

Wege in die Leichtigkeit

Workshop-Reihe im MGH

Am Freitag, 8. Dezember von 18.00 bis 19.30 Uhr findet der letzte Teil der dreiteiligen Workshop-Reihe „Wege in die Leichtigkeit“ von Susanne Riekers im Mehr-Generationen-Haus in der Bremer Str. 9 statt. Nach den Themen „Selbst-Akzeptanz“ und „Generationen-Lasten“ geht es dieses Mal um selbst geschaffene „Glaubenssätze“. „Denkweisen wie ‚das ist das Alter‘ oder ‚das wird schwierig‘ blockieren uns oft unbewusst im täglichen Leben. Sie nehmen uns die Möglichkeit, unseren Alltag in Leichtigkeit bewältigen zu können“, erzählt Riekers. In ihrem letzten Workshop der Reihe leitet sie ihre Zuhörer an, diese falschen „Glaubenssätze“ hinter sich zu lassen und neue Energien zu mobilisieren. Ergänzt wird die Veranstaltung durch Achtsamkeitsübungen und eine geführte Meditation.

Die Kosten pro Abend betragen 10 Euro. Nähere Auskünfte bei Susanne Riekers unter Tel. 0421 – 809 12 12.

 

Filmische Reise durch Kambodscha

Und weiter geht die Kambodscha-Reise! Am Donnerstag, 7. Dezember um 19 Uhr lädt Hobbyfilmer Gert Zittlosen seine Gäste wieder ins Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brink um, Bremer Str. 9 ein, um ihn den Mekong hinauf zu begleiten. Er zeigt die berühmten Schwimmenden Märkte - Großmärkte, auf denen Gemüse und exotische Früchte mitten auf dem Fluss von unzähligen Holzbooten aus gehandelt werden. An Deck dieser kleinen Boote türmen sich Reis, Bananen, Mangos, Kokosnüssen und Ananas − eine Augenweide für jeden Betrachter.

Weiterlesen: Filmische Reise durch Kambodscha

adresse1

adresse2

adresse3