Aktuelles

Die MGHs

powered ByGiro.com

Links

Die Bürgerstiftung
Träger des MGH

 

Freiwilligenagentur - Stuhr
Ehrenamtsbörse

 

Kita Löffelchen
Die kleine Kita im MGH

 

MGH - Stuhr Fahrenhorst
Das MGH im Ortsteil Fahrenhorst

 

CT - Varrel
PC Treff für Senioren

Aktuelles

Acryl-Malkurse im MGH

In den Acryl-Malkursen, die am Donnerstag, 6. September im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 starten, sind noch Plätze frei. Die Teilnehmer erlernen verschiedene Mal- und Gestaltungstechniken sowie den Umgang mit Farben und deren Wirkung. „Dabei soll auch viel mit Materialien, z.B. aus der Natur, experimentiert werden“, erzählt die Malerin Christa Teske, Leiterin der Veranstaltung. „Ziel ist es, die Angst vor dem weißen Blatt zu überwinden“. Farben und Pinsel werden gestellt, es können aber auch eigene verwendet werden. Acryl-Malblöcke oder Keilrahmen bitte selbst mitbringen. Die Kurse laufen über 6 Wochen und finden immer donnerstags von 14.15 – 15.45 Uhr und von 16.00 – 17.30 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt 54 €. Informationen und Anmeldung unter Tel. 0170 – 449 39 57.

Begegnungen bei Kaffee, Tee und selbst gebackenem Kuchen

Am Sonntag, 26. August von 14.30 bis 17.30 Uhr sind im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH), Bremer Str. 9 wieder die Pforten des Sonntagscafés geöffnet. Hier können die Gäste in entspannter Atmosphäre plaudern, nette Menschen kennen lernen oder einfach die Seele baumeln lassen. Bei selbst gebackenen Torten informiert Astrid Kaluza, Leiterin des Sonntagscafés, gerne auch über die vielfältigen Sprach-, Spiel- und Entspannungs­angebote im Mehr-Generationen-Haus und über die Möglichkeiten, sich selbst ehrenamtlich einzubringen. Nähere Infos unter Tel. 0421 – 80 60 98 74.

Vernissage im MGH „Regengrau – Hoffnungsgrün - Stimmungsfarben“

„Fröhliche Ereignisse aber auch persönliche Schicksalsschläge setze ich um in Bilder.“ Und das sieht man gut auf den Gemälden der Bremer Künstlerin Karin Frank. Am Sonntag, 19. August, um 15.00 Uhr eröffnet sie im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH) in der Bremer Str. 9 ihre Ausstellung „Regengrau – Hoffnungsgrün - Stimmungsfarben“.

Ca. 30 Ölgemälde und Radierungen werden im Begegnungscafé des Hauses, im Flur und in der historischen Backstube zu sehen sein. Franks Motive, die sie gerne nach eigenen Fotos malt, sind Menschen – heitere, besinnliche, aber auch traurige. Drei Ölbilder von Frauen sind in diesem Jahr extra unter dem Motto ,,Regengrau-Hoffnungsgrün-Stimmungsfarbe entstanden. Die gleichen Motive wurden nochmals aufgegriffen und als Radierungen umgesetzt. Gezeigt werden weiterhin Stillleben, Landschaften und Tiere. „Das Bild ‚Graugänse‘ z.B. ist schon allein wegen der Größe ein besonderer Hingucker“, erzählt sie.

Weiterlesen: Vernissage im MGH „Regengrau – Hoffnungsgrün - Stimmungsfarben“

Basteln mit Trinkhalmen

Am 3. August von 16.00 bis 17.30 Uhr findet wieder das „Basteln mit Kindern“ ab 6 Jahren, im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH) Bremer Str. 9 statt. Aus bunten Trinkhalmen werden fantasievolle Dekoartikel z.B. für Eisbecher, kleine Spielsachen wie Flieger und Raketen, Schmuck und vieles mehr gebastelt. Das „Basteln mit Kindern“ findet immer am ersten Freitag im Monat von 16.00 bis 17.30 Uhr statt. Der Kostenbeitrag für das Material beträgt 2,50 €. Begleitpersonen können in dieser Zeit im Begegnungscafé des Hauses eine Tasse Kaffee und selbst gebackenen Kuchen probieren. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel.:0421/ 80 60 98 74.

Diabetes-Selbsthilfegruppe tagt wieder im MGH

Diabetes-Apps

Handys - längst nicht mehr nur zum Telefonieren imstande. Kleine, herunterladbare Programme, sogenannte „Apps“, machen aus jedem Handy ein intelligentes Smartphone.

Am Freitag, 10. August um 15 Uhr informiert im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Straße 9 Rolf Seifarth, Leiter des Diabetes Gesprächskreises im MGH, über verschiedene Apps, die dazu in der Lage sind, den Alltag für Diabetiker zu erleichtern. „Das Verfolgen der Blutzuckerwerte, ein automatisch erstelltes digitales Tagebuch, das Schätzen des Hba1c Wertes oder eine Übersicht über alle einzunehmenden Medikamente sind nur einige Beispiele dafür, welchen Beitrag Apps leisten können“ so Seifarth. „Gerne helfe ich auch direkt vor Ort beim Installieren der entsprechenden Programme“. Die Teilnehmer werden gebeten, ihre Blutzuckermessgeräte und ihr Smartphone mitzubringen. Der Vortrag findet im Rahmen des Diabetiker-Gesprächskreises statt, der sich jeden zweiten Freitag im Monat um 15 Uhr im MGH trifft und vom Landesverband Bremen der Deutschen Diabetes-Hilfe durchgeführt wird. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Patentreff - Sprachkurse für Flüchtlinge - Vortrag im MGH

Sprachkurse für Flüchtlinge – welche gibt es und für wen? Wo finden sie statt? Wer finanziert sie? Fahrtkosten? Prüfungen? Es gibt Willkommenskurse, Einstiegs- und Alphabetisierungskurse, Integrations- und Berufssprachkurse – wo ist eigentlich der Unterschied?

Licht in das vielfältige, oft verwirrende Angebot will Annegret Eiselt von der VHS des Landkreises Diepholz am Donnerstag, 2. August um 18.00 Uhr bei ihrem Vortrag im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH) in der Bremer Str. 9 bringen. Sie erläutert die Inhalte und die Rahmenbedingungen der Angebote und beantwortet Fragen zum Thema.

Der Vortrag richtet sich an alle, die Interesse an Sprachkursen haben, die mit Geflüchteten arbeiten oder die sich einfach informieren möchten.

Die Veranstaltung wird organisiert vom „Patentreff“, der jeden ersten Donnerstag im Monat – normalerweise um 18.30 Uhr – im MGH stattfindet. Der Patentreff, der von der Gemeinde Stuhr unterstützt wird, dient aktiven Flüchtlingspaten als Plattform, um Erfahrungen auszutauschen und Informationen weiterzugeben. Er ist gleichzeitig Anlaufstelle für Menschen, die sich für die Arbeit als Pate interessieren und sich unverbindlich darüber informieren möchten.

Der Vortrag „Sprachkurse für Flüchtlinge“ am 2. August ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nähere Fragen zum Patentreff beantwortet gerne Daniela Gräf unter Tel. 0421 – 80 60 98 74 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Zum Flyer

Linux- und LibreOffice sind aus den Ferien zurück

Die offenen LINUX- und LibreOffice-Treffen im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Straße 9 sind aus den Ferien zurück. Ab Montag, 16. Juli finden die Veranstaltungen wieder wie gewohnt statt: Im kleinen Kreis und entspannter Atmosphäre werden immer montags von 14.00 bis 15.30 Uhr Fragen rund um Libre-Office geklärt, dienstags von 19.00 bis 20.30 Uhr und donnerstags von 15.00 bis 16.30 Uhr rund um LINUX. Nähere Auskünfte dazu werden gerne unter 0421 – 80 60 98 74 erteilt.

„Specksteine – wir schmirgeln uns ein Tierchen“

Für Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren findet im Rahmen des Ferienprogrammes am Dienstag, 17. Juli von 14.00 – 17.00 Uhr „Specksteine – wir schmirgeln uns ein Tier“ im Mehr-Generationen-Haus Brinkum in der Bremer Straße 9 statt. Specksteine sind weiche Steine, die sich ganz einfach schleifen, feilen oder raspeln lassen. Aus Rohlingen entstehen die unterschiedlichsten Tiere, die als Schmuckanhänger oder Glücksbringer genutzt werden können. Bitte Schürze, Schwamm, eine kleine Schüssel, ein altes Geschirrhandtuch und Gummihandschuhe mitbringen. Die Kosten betragen 5 €. Nähere Infos und Anmeldungen unter Tel. 0421 – 80 60 98 74 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Begegnungen bei Kaffee, Tee und selbst gebackenem Kuchen

Am Sonntag, 29. Juli von 14.30 bis 17.30 Uhr sind im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH), Bremer Str. 9 wieder die Pforten des Sonntagscafés geöffnet. Hier können die Gäste in entspannter Atmosphäre plaudern, nette Menschen kennen lernen oder einfach die Seele baumeln lassen. Bei selbst gebackenen Torten informiert Astrid Kaluza, Leiterin des Sonntagscafés, gerne auch über die vielfältigen Sprach-, Spiel- und Entspannungs­angebote im Mehr-Generationen-Haus und über die Möglichkeiten, sich selbst ehrenamtlich einzubringen. Nähere Infos unter Tel. 0421 – 80 60 98 74.

MGH-Computer-Treff im Lohmann-Haus geht in die Sommerferien

Der PC-Treff für Senioren im Lohmann-Haus in Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 29 macht Pause! Vom 18. Juli bis einschließlich 1. August findet die Veranstaltung für Computer-Interessierte nicht statt. Ab dem 8. August geht es dann wie gewohnt weiter: Im kleinen Kreis und entspannter Atmosphäre werden immer mittwochs von 9.30 – 11.00 Uhr Grundkenntnisse am PC vertieft und spezielle Fragen z.B. zum Thema Anlegen von Ordnern, Bildbearbeitung, E-Mailen oder Skypen behandelt. Für einen Kostenbeitrag von 3 € pro Vormittag stehen Kaffee und Kaltgetränke für die Gäste bereit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Auskünfte dazu werden gerne unter 0421 – 80 60 98 74 erteilt.

Glückliche Gewinner

Bei der Großen Tombola des diesjährigen Bürgerbrunchs hat die 6 jährige Stella den Hauptpreis gezogen: ein Halbjahres-Abonnement für den Schwimm- und Wellnessbereich bei Cordes & Graefe. Was für ein schöner Zufall: Stella hatte den Tag zuvor genau dort ihr Seepferdchen-Abzeichen bestanden.

Bei unserer Schätzaufgabe (Wieviele Korken sind im Glas?) haben gleich mehrere Gäste einen guten Blick gehabt. Die richtige Antwort lautete: 133 Korken!

Das Los entschied: Der Gewinner ist Gerd von Seggern aus Ganderkesee. Der neue Koffer darf gleich eine Rundreise nach England antreten.

Wir wünschen viel Spaß mit den Preisen!

Sommerpause LINUX

Die offenen LINUX- und LibreOffice-Treffen im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum machen eine Sommerpause. Vom 2. Juli bis einschließlich 12. Juli finden die Veranstaltungen für Liebhaber des freien Betriebssystems LINUX und des Office-Pakets LibreOffice nicht statt. Ab dem 16. Juli geht es dann wie gewohnt weiter: Im kleinen Kreis und entspannter Atmosphäre werden immer montags von 14.00 bis 15.30 Uhr Fragen rund um Libre-Office geklärt, dienstags von 19.00 bis 20.30 Uhr und donnerstags von 15.00 bis 16.30 Uhr rund um LINUX. 

Bundestagsabgeordnete zu Besuch im Mehr-Generationen-Haus in Brinkum

Sarah Ryglewski von der SPD hat am vergangenen Mittwoch, 20. Juni 2018 das Mehr-Generationen-Haus (MGH) in Stuhr-Brinkum besucht. Die Bundestagsabgeordnete für Bremen, die auch für die Gemeinde Stuhr zuständig ist, zeigte sich sehr beeindruckt von den vielfältigen Angeboten des Hauses.

Thomas Schaumlöffel von der Bürgerstiftung Stuhr, der Trägerin des MGHs, berichtete von der Geschichte des Hauses, den mehr als 100 Ehrenamtlichen, die dort mitarbeiten, und stellte einzelne Veranstaltungen vor. So berichtete er beispielsweise von dem Projekt „Fit in der Ausbildung“, bei dem Ehrenamtliche Azubis bei ihrer beruflichen Ausbildung unterstützen, von dem Gesprächskreis für „Andersliebende“, der sich an Schwule, Lesben und „Unentschlossene“ wendet oder auch von den Jugendlichen, die den Spielenachmittag für Kinder aus aller Welt leiten.

Bei einem Hausrundgang konnte sich der prominente Gast selbst ein Bild der Einrichtung machen. Ryglewski lobte das Konzept der MGHs, das den Menschen die Möglichkeit gibt, einander zu begegnen und einander zu helfen. Der Besuch schloss mit einem gemeinsamen Mittagessen in der historischen Backstube des Hauses.

Gemeinsam feiern - gemeinsam helfen

Die Bürgerstiftung Stuhr lädt auch in diesem Jahr wieder die Menschen aus Stuhr, Weyhe und umzu zum „Großen Bürgerbrunch“ am Sonntag, 24. Juni von 11.00 bis 17.30 Uhr in den Garten des Mehr-Generationen-Hauses in der Bremer Str. 9 ein.

„Die gemeinnützige Stiftung ist seit 2009 Trägerin des Mehr-Generationen-Hauses (MGH) in Brinkum und hat sich zum Ziel gesetzt, ehrenamtliches Engagement zu stärken, Bildungsarbeit zu leisten und das Miteinander aller Generationen zu fördern“, erklärt Thomas Schaumlöffel, geschäftsführender Vorstand der Stiftung. „Einmal im Jahr veranstalten wir zu Gunsten des MGHs und ihrer unseren ‚Töchtern‘, wie z.B. der Kindertagesstätte Löffelchen, der Freiwilligenagentur Stuhr und dem neuen MGH Fahrenhorst einen Großen Bürgerbrunch.“

Belegte Brötchen, Leckeres vom Grill und natürlich von den Ehrenamtlichen des MGHs selbst gebackene Kuchen zum Kaffee sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.

Für sommerliche Akzente sorgt die alkoholfreie Cocktailbar des MGHs. Hier werden fruchtige und spritzige Drinks mit so klingenden Namen wie „Safer Sex on the Beach“ oder „Virgin Colada“ gemixt und damit vor allem jungen Menschen gezeigt, dass Feiern auch ohne Alkohol bunt und genussvoll sein kann.

Weiterlesen: Gemeinsam feiern - gemeinsam helfen

Sonntagscafé und Bunkerführungen gestern im MGH

Über „volles Haus“ durfte sich gestern zum Oldtimer-Treff in Brinkum auch das Team des Sonntagscafés im Mehr-Generationen-Haus (MGH) freuen. Das ‚Begegnungscafé‘, die ‚Backstube‘ und vor allem die Gartenterrasse waren sogar schon vor der offiziellen Eröffnung um 14.30 Uhr gut besetzt. Unter dem Motto „Zeitreise“ war zu Kaffee und Kuchen nach historischen Rezepten eingeladen worden. „Vor allem der Wickelkuchen von Bäckermeister Georg Eggers ist heiß begehrt“, erzählt Astrid Kaluza, ehrenamtliche Betreiberin des Cafés.

 

Auch Otto Kähler, der ehemalige stellvertretende Schulleiter der KGS Stuhr Brinkum und Ehrenbürger der Gemeinde, hatte viel zu tun. Er hat unermüdlich Fragen rund um den historischen Bunker im MGH-Garten, der gestern geöffnet war, und zur Kriegs- und Nachkriegszeit in unserer Gemeinde beantwortet. „Es hat mich gefreut, dass sich auch junge Menschen und Kinder für das Thema interessieren. Einige der älteren Gäste haben eigene Erinnerungen beigesteuert.“

„Ein erfolgreicher Tag und das bei besten Wetter. Wir freuen uns schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr“, so das Haus.

Was riecht hier denn so gut?

Mit diesen Worten betreten viele Gäste das Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH) in der Bremer Str. 9. Der Grund dafür ist der hauseigene Mittagstisch für Senioren. Und der benötigt, ebenso wie die Frühstücksver­anstaltungen im Haus ehren­amt­liche Unterstützung!

Anfangs konnte der Mittagstisch nur wenige Gäste anlocken, mittlerweile hat es sich mit 10 bis 20 Gästen pro Tag zu einem Aushängeschild des MGH gemausert. Dass Gäste, die nicht mehr mobil sind, von ehren­amtlichen Fahren abgeholt und wieder nach Hause gebracht werden, gehört dabei mit zum Service.

Auch die Sprachtreffs erfreuen sich immer größer Beliebtheit. Beim Englisch-, Französisch-, Italienisch- oder Spanisch-Plaudern wird denjenigen, die es wünschen, ein kleines Frühstück gereicht.

„Dieser Erfolg wäre ohne unsere freiwilligen Helfer undenkbar“, so Daniela Gräf, Leiterin der Einrichtung. „Wegen der gestiegenen Gästezahl suchen wir jetzt weitere Unter­stüt­zung.“

Montags, mittwochs und donnerstags in der Zeit von 8.30 bis 10.30 Uhr wird in der Küche Hilfe beim Vorbereiten der Frühstücksveranstaltungen und beim Zuarbeiten zum Kochen benötigt.

„Auch, wenn ein Helfer uns nur an einem der zwei Tage seine Zeit schenken kann, wäre uns schon geholfen“, sagt Claudia Willen, Küchenchefin im MGH.

Wer Interesse hat, das MGH ehrenamtlich zu unterstützen, kann sich gerne telefonisch unter 80 60 98 74 melden, eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden oder direkt ins MGH-Büro kommen.

adresse1

adresse2

adresse3