Aktuelles

Die MGHs

powered ByGiro.com

Links

Die Bürgerstiftung
Träger des MGH

 

Freiwilligenagentur - Stuhr
Ehrenamtsbörse

 

Kita Löffelchen
Die kleine Kita im MGH

 

MGH - Stuhr Fahrenhorst
Das MGH im Ortsteil Fahrenhorst

 

CT - Varrel
PC Treff für Senioren

Aktuelles

Gemeinsam feiern - gemeinsam helfen

Die Bürgerstiftung Stuhr lädt auch in diesem Jahr wieder die Menschen aus Stuhr, Weyhe und umzu zum „Großen Bürgerbrunch“ am Sonntag, 24. Juni von 11.00 bis 17.30 Uhr in den Garten des Mehr-Generationen-Hauses in der Bremer Str. 9 ein.

„Die gemeinnützige Stiftung ist seit 2009 Trägerin des Mehr-Generationen-Hauses (MGH) in Brinkum und hat sich zum Ziel gesetzt, ehrenamtliches Engagement zu stärken, Bildungsarbeit zu leisten und das Miteinander aller Generationen zu fördern“, erklärt Thomas Schaumlöffel, geschäftsführender Vorstand der Stiftung. „Einmal im Jahr veranstalten wir zu Gunsten des MGHs und ihrer unseren ‚Töchtern‘, wie z.B. der Kindertagesstätte Löffelchen, der Freiwilligenagentur Stuhr und dem neuen MGH Fahrenhorst einen Großen Bürgerbrunch.“

Belegte Brötchen, Leckeres vom Grill und natürlich von den Ehrenamtlichen des MGHs selbst gebackene Kuchen zum Kaffee sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.

Für sommerliche Akzente sorgt die alkoholfreie Cocktailbar des MGHs. Hier werden fruchtige und spritzige Drinks mit so klingenden Namen wie „Safer Sex on the Beach“ oder „Virgin Colada“ gemixt und damit vor allem jungen Menschen gezeigt, dass Feiern auch ohne Alkohol bunt und genussvoll sein kann.

Weiterlesen: Gemeinsam feiern - gemeinsam helfen

Sonntagscafé und Bunkerführungen gestern im MGH

Über „volles Haus“ durfte sich gestern zum Oldtimer-Treff in Brinkum auch das Team des Sonntagscafés im Mehr-Generationen-Haus (MGH) freuen. Das ‚Begegnungscafé‘, die ‚Backstube‘ und vor allem die Gartenterrasse waren sogar schon vor der offiziellen Eröffnung um 14.30 Uhr gut besetzt. Unter dem Motto „Zeitreise“ war zu Kaffee und Kuchen nach historischen Rezepten eingeladen worden. „Vor allem der Wickelkuchen von Bäckermeister Georg Eggers ist heiß begehrt“, erzählt Astrid Kaluza, ehrenamtliche Betreiberin des Cafés.

 

Auch Otto Kähler, der ehemalige stellvertretende Schulleiter der KGS Stuhr Brinkum und Ehrenbürger der Gemeinde, hatte viel zu tun. Er hat unermüdlich Fragen rund um den historischen Bunker im MGH-Garten, der gestern geöffnet war, und zur Kriegs- und Nachkriegszeit in unserer Gemeinde beantwortet. „Es hat mich gefreut, dass sich auch junge Menschen und Kinder für das Thema interessieren. Einige der älteren Gäste haben eigene Erinnerungen beigesteuert.“

„Ein erfolgreicher Tag und das bei besten Wetter. Wir freuen uns schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr“, so das Haus.

Was riecht hier denn so gut?

Mit diesen Worten betreten viele Gäste das Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH) in der Bremer Str. 9. Der Grund dafür ist der hauseigene Mittagstisch für Senioren. Und der benötigt, ebenso wie die Frühstücksver­anstaltungen im Haus ehren­amt­liche Unterstützung!

Anfangs konnte der Mittagstisch nur wenige Gäste anlocken, mittlerweile hat es sich mit 10 bis 20 Gästen pro Tag zu einem Aushängeschild des MGH gemausert. Dass Gäste, die nicht mehr mobil sind, von ehren­amtlichen Fahren abgeholt und wieder nach Hause gebracht werden, gehört dabei mit zum Service.

Auch die Sprachtreffs erfreuen sich immer größer Beliebtheit. Beim Englisch-, Französisch-, Italienisch- oder Spanisch-Plaudern wird denjenigen, die es wünschen, ein kleines Frühstück gereicht.

„Dieser Erfolg wäre ohne unsere freiwilligen Helfer undenkbar“, so Daniela Gräf, Leiterin der Einrichtung. „Wegen der gestiegenen Gästezahl suchen wir jetzt weitere Unter­stüt­zung.“

Montags, mittwochs und donnerstags in der Zeit von 8.30 bis 10.30 Uhr wird in der Küche Hilfe beim Vorbereiten der Frühstücksveranstaltungen und beim Zuarbeiten zum Kochen benötigt.

„Auch, wenn ein Helfer uns nur an einem der zwei Tage seine Zeit schenken kann, wäre uns schon geholfen“, sagt Claudia Willen, Küchenchefin im MGH.

Wer Interesse hat, das MGH ehrenamtlich zu unterstützen, kann sich gerne telefonisch unter 80 60 98 74 melden, eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden oder direkt ins MGH-Büro kommen.

Vortrag nicht nur für Diabetiker!

Teff – das kleinste Getreide der Welt! 150 Körner dieser Zwerghirse entsprechen der Größe eines einzelnen Weizenkorns. „Aber so klein die Körner auch sind, in ihnen steckt eine geballte Ladung Gesundheit“, so Delia Brox, Geschäftsführerin der Tesinma GmbH, die Teff verarbeitet und vertreibt. Am Freitag, 8. Juni um 15.00 Uhr informiert sie im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Straße 9 über den gesunden Winzling. „Der tiefe glykämische Index der Körner ist gerade für Diabetiker, die auf einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel achten müssen, ideal“, erklärt Brox. Leichte Verdaulichkeit, ein hoher Mineral- und Nährstoffgehalt und viele Einsatzmöglichkeiten machten aus Teff eine echte Alternative zu anderen Getreidesorten. Der Vortrag findet im Rahmen des Diabetes Gesprächskreises statt, der sich jeden zweiten Freitag im Monat um 15 Uhr im MGH trifft. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Hüpfende Frösche

Hüpfende Frösche bevölkern das Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 am Freitag, 1. Juni zwischen 16.00 und 17.30 Uhr. Glücklicherweise aber sind sie nur aus Papier. „Beim Basteln mit Kindern ab sechs Jahren“ dreht sich an diesem Tag alles um die liebenswerten Amphibien mit den großen Augen. Aus Ton- und Wabenpapier, einer Metallfeder und einem Faden entsteht eine lustige und sehr bewegliche Fensterdekoration. Das „Basteln mit Kindern“ findet immer am ersten Freitag im Monat von 16.00 bis 17.30 Uhr statt. Der Kostenbeitrag für das Material beträgt 2,50 €. Begleitpersonen können in dieser Zeit im Begegnungscafé des Hauses eine Tasse Kaffee und selbst gebackenen Kuchen probieren. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel.:0421/ 80 60 98 74.

Was hat die Seele mit unserem Gewicht zu tun?

Vortrag „Psychosomatische Energetik“

Zu hohes Körpergewicht führt oft - vor allem bei Frauen - zu Unzufriedenheit. Der Körper weigert sich hartnäckig, die Kilos loszulassen und wenn man ihm mühselig einige abgerungen hat, sind sie schneller wieder da, als man gucken kann.

Warum ist es so schwer, Lebens- und Essensgewohnheiten zu ändern?

Bei ihrem Vortrag am Freitag, 1. Juni um 17.00 Uhr im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 stellt die Heilpraktikerin Eva Renken (ehemals Birgit Zillmann) die alternative Behandlungsform „Psychosomatische Energetik“ vor. Diese Methode geht davon aus, dass wir Menschen unbewusst schon in unserer frühesten Kindheit quasi „programmiert“ werden. Wir haben Verhaltensweisen erlernt, die uns nicht nur bei der Ernährungsumstellung, sondern auch in unzähligen anderen Situationen daran hindern, neue Wege zu gehen. Die Psychosomatische Energetik hat es sich zum Ziel gesetzt, diese Störprogramme zuerkennen und aufzulösen. Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen unter Telefon 0421- 89 13 69.

Sonntagscafé zum Oldtimer –Treff

Bunkerbesichtigungen mit Otto Kähler

Eine „Kleine Zeitreise“ plant das Team des Mehr-Generationen-Hauses Stuhr-Brinkum (MGH) in der Bremer Str. 9 am Sonntag, 27. Mai ab 14.30 Uhr: Passend zur Oldtimer-Show in Brinkum lädt das Haus zum Sonntagscafé mit Kuchen nach traditionellen Backrezepten sowie zur Besichtigung des Kriegsbunkers im MGH-Garten ein.

„Wickelkuchen, Butter- und Apfelkuchen waren vor 50 Jahren die Highlights jeder Kaffeetafel in Brinkum“, erzählt Elke Riedebusch, ehrenamtliche Kuchenbäckerin im MGH. Ihr Bruder, der Bäckermeister Georg Eggers, hat sich bereit erklärt, für den 27. Mai diese alte Tradition noch einmal lebendig werden zu lassen. Ca. 60 Portionen Wickelkuchen backt er für den Verkauf im MGH. Auch frischer Butter- und Apfelkuchen nach altem Rezept sind an diesem Tag im Angebot sowie viele andere selbst gemachte Torten.

Weiterlesen: Sonntagscafé zum Oldtimer –Treff

Basteln mit Kindern im MGH

Tic-Tac-Toe – wer kennt es nicht, das 1000 Jahre Strategie-Spiel, bei dem zwei Spieler abwechselnd Kreise und Kreuze in ein 3 mal 3 Felder großes Spielfeld setzen? Als Computerspiel existiert es bereits seit 1952 (!). Am Freitag, 4. Mai von 16.00 bis 17.30 Uhr wird im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 der Klassiker ganz traditionell in Handarbeit gefertigt: Beim „Basteln mit Kindern“ ab 6 Jahren entsteht aus Glassteinen, Papier und einem Stoffsäckchen ein Tic-Tac-Toe-Spiel für unterwegs. „Basteln mit Kindern“ findet immer am ersten Freitag im Monat von 16.00 bis 17.30 Uhr statt. Der Kostenbeitrag für das Material beträgt 2,50 €. Begleitpersonen können in dieser Zeit im Begegnungscafé des Hauses eine Tasse Kaffee und selbst gebackenen Kuchen probieren. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel.:0421/ 80 60 98 74.

Begegnungen bei Kaffee, Tee und selbst gebackenem Kuchen

Am Sonntag, 29. April von 14.30 – 17.30 Uhr sind im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH), Bremer Str. 9 wieder die Pforten des Sonntagscafés geöffnet. Hier können Gäste in entspannter Atmosphäre plaudern, nette Menschen kennen lernen oder einfach die Seele baumeln lassen. „Wir hoffen auf gutes Wetter. Dann wird unsere Sonnenterasse eingeweiht. An der frischen Luft, im Sonnenschein schmeckt ein Stück Torte gleich doppelt so gut!“ sagt Astrid Kaluza mit einem Schmunzeln. Die Weyherin, die das Sonntagscafé gemeinsam mit ihrem Mann Marek Kaluza ehrenamtlich betreibt, informiert nebenher gerne auch über die vielfältigen Sprach-, Spiel- und Entspannungs­angebote im Mehr-Generationen-Haus und über die Möglichkeiten, sich selbst ehrenamtlich einzubringen. Nähere Infos unter Tel. 0421 – 80 60 98 74.

Werder-Flohmarkt rund um das Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum

Vogelhäuser im Werder-Design, T-Shirts, Autogrammkarten und vieles mehr, was die Herzen der Fußball-Fans höher schlagen lässt: Zum dritten Mal findet der Werder-Flohmarkt für Werder-Fan-Artikel und für Artikel der Deutschen National-Elf im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 9 statt. In diesem Jahr können Interessierte am Sonntag, 22. April von 8.30 bis 14.00 Uhr nach Herzenslust stöbern und Gleichgesinnte treffen.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: In der historischen Backstube des Hauses werden Kaffee, Tee, Kaltgetränke und ein kleines Frühstück angeboten. Wer selbst Werder-Artikel verkaufen möchte, ist herzlich willkommen - ein Meter Standplatz kostet 2,50 €. Diese Einnahmen kommen den sozialen Projekten des Hauses wie z.B. dem „Mittagstisch – nicht nur für Senioren“ oder den Angeboten für Flüchtlinge zugute. Nähere Informationen und Anmeldungen unter Tel. 80 60 98 74 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt im Büro des MGHs.

Zum Flyer

Im Kinder-Spieletreff: Bingo – Spezial

Wie lernt man am besten Deutsch? Wenn es Spaß macht! Unter diesem Motto findet immer freitags von 14.30 bis 16.00 Uhr im Mehr-Generationen-Haus Stuhr-Brinkum (MGH) in der Bremer Straße 9 der offene Spieletreff für Kinder aus aller Welt statt. Bei lustigen Spielen wie Activity, Memory oder Labyrinth sollen Kinder ab sechs Jahren, egal aus welchem Herkunftsland, einander kennenlernen, Spaß haben und bei Bedarf Deutsch üben.

Für Freitag, 20. April um 14.30 Uhr hat Jana Sternagel, Leiterin des Treffs, eine ganz besondere Aktion geplant: „Wir spielen gemeinsam das bekannte und beliebte Lotteriespiel Bingo!

Weiterlesen: Im Kinder-Spieletreff: Bingo – Spezial

Vortrag im MGH „Patientenverfügung – aus pflegerischer Sicht“ wird wiederholt

Die Würde des Menschen ist unantastbar! – Das beinhaltet das Recht eines jeden, sein Leben individuell zu gestalten und eigene Entscheidungen zu treffen. Was geschieht jedoch, wenn man dazu einmal nicht mehr in der Lage ist? Mit diesem wichtigen Thema befasst sich ein Vortrag mit dem Titel „Die Patientenverfügung – aus pflegerischer Sicht“, der auf Grund des großen Interesses am Donnerstag, 19. April von 18.30 bis 20.00 Uhr noch einmal im MGH Stuhr-Brinkum stattfindet.

Die Referentin, Sabrina Zühlsdorf (37 Jahre) aus Weyhe, arbeitet als Pflegedienst­leiterin in einer Einrichtung für außerklinische Intensivpflege. Sie ist vertraut mit der Vielzahl möglicher Situationen, in die ein Mensch geraten kann, und weiß daher, wie schwierig es oft ist, eine Patientenverfügung treffend zu artikulieren.

Weiterlesen: Vortrag im MGH „Patientenverfügung – aus pflegerischer Sicht“ wird wiederholt

MGH-Computer-Treff im Lohmann-Haus geht in die Osterferien

Der PC-Treff für Senioren im Lohmann-Haus in Stuhr-Brinkum in der Bremer Str. 29 macht Pause! Vom 21. März bis einschließlich 11. April findet die Veranstaltung für Computer-Interessierte nicht statt. Ab dem 18. April geht es dann wie gewohnt weiter: Im kleinen Kreis und entspannter Atmosphäre werden immer mittwochs von 9.30 – 11.00 Uhr Grundkenntnisse am PC vertieft und spezielle Fragen z.B. zum Thema Anlegen von Ordnern, Bildbearbeitung, E-Mailen oder Skypen behandelt. Für einen Kostenbeitrag von 3 € pro Vormittag stehen Kaffee und Kaltgetränke für die Gäste bereit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Auskünfte dazu werden gerne unter 0421 – 80 60 98 74 erteilt.

adresse1

adresse2

adresse3